Yes No Maybe - Deutschlandpremiere

Tanzen | Theater
Information
Genre: Tanztheater.

Wie transformiert sich unser Körperwissen? David Brandstätter und Malgven Gerbes hinterfragen in ihren Stücken das Erbe und die Welt des Tanzes. Yes No Maybe vereint drei Frauen, die unterschiedlichen Tanzgenerationen angehören. Ixchel Mendoza Hernandez und Malgven Gerbes treten dabei in Austausch mit Eva Karczag, die in den 70er/80er-Jahren eng mit Trisha Brown zusammenarbeitete. Sind die Themen, die die damaligen TänzerInnen der Postmoderne animierten, heute noch aktuell? Eine belebende und einnehmende Annäherung an den tanzenden Körper im Dialog.
Einführung zum Stück am 13.01. um 18:30.

Zusätzliche Information:
- Die Vorverkaufstickets vom Festival Made in Potsdam gelten als Fahrkarte für eine Person für den Bereich Berlin/Potsdam zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung und bis 3:00 am Folgetag (gilt nicht für Das Kleine Licht Bin Ich und Festivalpass)
- Der ermäßigte Tarif gilt für Direktstudenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Auszubildende, Bufdis, FSJ/FÖJlerInnen und Menschen mit Schwerbehinderung sowie ihre Begleitperson. VOR DEM EINLASS BITTEN WIR UM VALIDIERUNG DER ERMÄSSIGUNG AN DER ABENDKASSE.
- tanzcard: für Besitzer der tanzcard (Bestellung unter www.tanzraumberlin.de)
- ViP-Abonnenten: für Besitzer eines Jahres-Abo der ViP (Verkehrsbetrieb Potsdam)
- Personen mit Rollstuhl bitten wir um Voranmeldung unter 0331 24 09 23
- Der Einlass findet in der Regel kurz vor Veranstaltungsbeginn statt
- Die Kasse öffnet 60 Min. vor Veranstaltungsbeginn
Fotostrecke
Termine und Orte
Deutschland Potsdam

13.01.2018 19:30

  • Schiffbauergasse 4e

Anmerkungen: 0

Inserent: Reservix
Registriert: 29.01.2016, insgesamt hinzugefügt: 45630

Zuletzt aktualisiert am: 14.01.2018
zagluwka
advanced
Absenden