Türkei Istanbul Basketball Europameisterschaft, Viertelfinale

Präsentationen | Sport

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft verliert EM-Viertelfinale

Endstation Viertelfinale: Gegen die favorisierten Spanier verliert die deutsche Basketball-Nationalmannschaft am Ende mit 72:84. Trotz der Niederlage hat die DBB-Auswahl eine überzeugende Europameisterschaft gespielt.
***
Trotz einer glänzenden Vorstellung von Dennis Schröder haben die deutschen Basketballer die große Sensation gegen Spanien und damit ihr erstes EM-Halbfinale seit 2005 verpasst. Am Ende mussten sie sich dem Titelverteidiger nach starker Leistung in Istanbul mit 72:84 (33:34) geschlagen geben. Besonders in der zweiten Halbzeit kam es bei den deutschen Basketballern zu einem Leistungseinbruch, so dass sie am Ende chancenlos waren. Der Chef des deutschen Basketball Bundes (DBB), Ingo Weiss, sah trotz der Niederlage ein tolles Spiel seiner Mannschaft: "Ich bin der traurigste und gleichzeitig auch der stolzeste Präsident. Man muss anerkennen, dass die Spanier heute besser waren."
NBA-Profi Schröder führte seine Mannschaft in Istanbul mit 27 Punkten zwar erneut als bester Werfer an, aber auch er konnte die neunte Niederlage in Serie gegen die Spanier nicht verhindern. Anders als noch beim Achtelfinal-Sieg gegen Frankreich und im vorigen Turnierverlauf erwischte das deutsche Team diesmal aber sogar einen erstklassigen Start. Vorne trafen sie ihre ersten Würfe, in der Defensive präsentierte sich das Team hochkonzentriert. Hoffnung keimte auf. Doch zu sorglos gingen Schröder & Co. mit ihren Chancen um, leisteten sich fortan immer mehr unnötige Ballverluste.
***
Bundestrainer Fleming hört auf
Nachdem die deutschen Basketballer Mitte des dritten Viertels noch vorne lagen, drehte der spanische NBA-Center Marc Gasol auf. Zum Ende des dritten Abschnitts erzielte er gleich zwölf spanische Punkte in Serie. Von dem daraus resultierenden 53:65-Rückstand erholte sich das deutsche Team nicht mehr. Die Spanier verwalteten den Sieg hingegen abgeklärt und dürfen nun auf ihren vierten EM-Titel seit 2009 hoffen. "Wir haben uns nichts vorzuwerfen, wir haben ein tolles Turnier gespielt. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, denn wir haben gekämpft und Herz gezeigt", sagte DBB-Kapitän Robin Benzing.
Mit der Niederlage ist beim Deutschen Basketball Bund auch die Zeit von Chris Fleming als Bundestrainer vorbei - er konzentriert sich zukünftig auf seine Arbeit als Assistent beim NBA-Club Brooklyn Nets.
***
mvl/sw (sid, dpa)
http://p.dw.com/p/2jp4Z
Datum: 14.09.2017
Hinzugefügt:   venjamin.tolstonog
Aufrufe: 12
zagluwka
advanced
Absenden