Happy Birthday, Kanada!

Präsentationen | Reisen | Jubiläen

Endlose Wälder, Seen, die Rockies und pulsierende Städte

Kanada ist ein Reiseland für Naturliebhaber. Am 1. Juli feiert Kanada seinen 150. Geburtstag. Wir stellen zehn attraktive Reiseziele vor.
***
Zehn Reisetipps für Kanada
Gros Morne National Park, Neufundland
Seine Fjorde und Berge machen den Gros Morne National Park zu einem Paradies für Paddler und Wanderer. Die Tabellands, eine wüstenartige Mondlandschaft aus roten Felsen, sind für die Erforschung der Plattentektonik von großer Bedeutung. Hier kommt die Erdkruste zum Vorschein. Seit 1987 ist der Park UNESCO Welterbe. Am besten erreicht man ihn von dem kleinen Fischerdorf Rocky Harbour aus.
***
Cape Breton, Neuschottland (Nova Scotia)
Über die Insel Cape Breton im Nordatlantik führt eine der schönsten Panoramastraßen der Welt, der Cabot Trail. Über 300 Kilometer führt er an der Küste entlang und bietet großartige Ausblicke auf das Meer. Auch Wanderer und Kajakfahrer lieben die Insel. Lohnenswert ist ein Besuch der Festungsstadt Louisburg, wo im 18. Jahrhundert französische gegen britische Soldaten kämpften.
***
"Anne auf Green Gables"- Haus, Prince Edward Inseln
Auf den urwüchsigen Prince Edward Inseln wechseln sich feinsandige Strände und schroffe, rote Klippen ab. Eine Touristenattraktion hier ist der Bauernhof Green Gables in Cavendish. Er wurde international bekannt als Hauptschauplatz des populären Kinderbuchs "Anne auf Green Gables" von Lucy Maud Montgomery und steht unter Denkmalschutz.
***
Bay of Fundy, New Brunswick
Die Bucht hat nicht nur gewaltige Ausmaße, 220 x 60 Kilometer, dort gibt es auch einen enormen Tidenhub. Er kann bis zu 21 Metern betragen, der höchste der Welt. Dieses Phänomen lässt sich besonders gut bei den Hopewell Rocks beobachten. Bei Ebbe kann man um diese Felsformationen herum laufen, bei Flut werden sie zu Inseln. Die Bucht ist außerdem sehr beliebt für ihre Walbeobachtungs-Touren.
***
Quebec Stadt, Quebec
Gegründet im frühen 17. Jahrhundert, ist die Stadt Quebec in der gleichnamigen Provinz eine der ältesten Städte Nordamerikas. Die historische Altstadt mit ihrer Festungsmauer gehört zum UNESCO Welterbe. Das französische Erbe aus der Kolonialzeit ist hier sehr lebendig, Französisch ist in diesem Teil Kanadas die Hauptsprache.
***
Niagara Fälle, Ontario
Sie sind eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Welt. Über 57 Meter stürzen die Wassermassen in die Tiefe, ein Naturschauspiel, das Millionen von Touristen jährlich anlockt. Kanada teilt sich die Wasserfälle mit dem US Bundesstaat New York. An jedem Ufer gibt es eine Stadt namens Niagara Falls. Den besseren Blick auf die Wasserfälle hat man von Kanada aus.
***
Die Eisbären von Churchill, Manitoba
In den Norden der Provinz Manitoba gelangt man nur mit dem Zug oder dem Flugzeug. Der Weg lohnt sich! Der winzige Ort Churchill an der Hudson Bay nennt sich selbst "Eisbärenhauptstadt der Welt". Etwa 1000 Eisbären sammeln sich hier im Herbst und warten auf festes Eis, um auf Robbenjagd zu gehen. Ein Schauspiel, das Besucher von speziell gesicherten Fahrzeugen aus beobachten können.
***
Die Prärien von Saskatchewan
In der unendlichen Weite des monotonen Graslands verliert man das Gefühl für Zeit und Raum. Hier sind Farmer und Cowboys zuhause. Die Prärie erstreckt sich über die Provinzen Manitoba, Saskatchewan und Alberta und ist bestens geeignet für einen unvergesslichen Road-Trip mit einem Touch Wild-West Romantik. Nach vielen Kilometern Fahrt naht am Horizont Abwechslung: die Rocky Mountains.
***
Banff Nationalpark und Lake Louise, Alberta
Egal wie viele Photos man schon von den Rocky Mountains gesehen hat, wer dieser atemberaubenden Landschaft gegenüber steht, ist einfach nur sprachlos vor Staunen. Die Stadt Banff ist ein guter Ausgangspunkt für eine Exkursion durch die Wälder des ältesten Nationalpark Kanadas. Eine der Hauptattraktionen ist der Bergsee Lake Louise mit seinem smaragdgrünen Wasser.
***
Vancouver, British Columbia
Die Küstenstadt Vancouver belegt bei Rankings oft einen vorderen Platz, wenn es darum geht welche Stadt in der Welt eine hohe Lebensqualität hat. Vancouver hat das Beste einer Großstadt mitten in der Natur: faszinierende Architektur, freundliche Menschen, ein entspannter Multi-Kulti-Mix, Kunst und Kultur - all das umgeben von Bergen und Meer. Ein Paradies auf Erden. Happy Birthday, Kanada.
***
"A Mari Usque Ad Mare" steht auf dem Nationalwappen Kanadas zu lesen. Übersetzt heißt das  "von Meer zu Meer", und gibt einen Hinweis darauf, worauf man sich als Tourist einlässt. Kanada ist nach Russland der größte Flächenstaat der Erde und reicht vom atlantischen bis zum pazifischen Ozean. Eine echte Herausforderung. Zumindest für solche, für die es wichtig ist, Sehenswürdigkeiten abzuhaken. Bei den immensen Distanzen gar nicht so einfach. Die Wildnis und die zahllosen Nationalparks wollen intensiv erlebt werden, erst dann wird die Reise so richtig zum Genuss.
In unserer Bildergalerie stellen wir Highlights vor, die man bei einer Reise von der Ost- an die Westküste auf keinen Fall verpassen sollte.
Kanada wurde offiziell am 1. Juli 1867 unabhängig. Der 150. Geburtstag wird landesweit das ganze Jahr gefeiert. Unter anderem ist der Eintritt für alle Nationalparks frei.
***
Elizabeth Grenier (at)
http://p.dw.com/p/2fc72
Datum: 04.07.2017
Hinzugefügt:   venjamin.tolstonog
Aufrufe: 102
zagluwka
advanced
Absenden