Etienne Saglio / Monstre(s): Les Limbes

Theater
Information
Genre: Theater.

Neue Magie

Er ist ein Meister der Neuen Magie und hat ein Faible für den Zauber des Bizarren. Etienne Saglio nimmt das Publikum mit in ein ätherisches Zwischenreich. Limbus (Les Limbes) ist der Ort zwischen Himmel und Hölle, an dem die ungeläuterten Seelen umherirren und ihrer Erlösung harren. Das klingt schaurig, ist aber atemberaubend schön: Wie der leblose Mensch zwischen Antonio Vivaldis „Stabat Mater“ und elektronischen Sounds an Stofflichkeit verliert und sich – gänzlich von Dunkelheit umhüllt – in einem berührenden Tanz mit marionettenhaften Kreaturen, angriffslustigen Gespenstern und Lichtgestalten aus Folie auflöst und versinkt.
Etienne Saglio steht als Solist auf der Bühne, seine Objekte beschwört und animiert der Illusionist wie in Trance. Bildgewaltig und beeindruckend zieht diese fantastische Zauber- und Zwischenwelt den Betrachter in ihren Bann und lässt ihn, im Versuch nachzuvollziehen, wie das magische Spektakel wohl funktionieren mag, fasziniert und ratlos zurück. Verblüfft muss man sich eingestehen, dass man doch den eigenen Augen nicht trauen kann und sich gerne die Sinne täuschen lässt.
Etienne Saglio wurde an der renommierten Artistenschule Le Lido in Toulouse sowie am Centre National des Arts du Cirque ausgebildet. Seine magischen Universen entwickelt er nach eigenen Aussagen aus „Bildern und Begegnungen, die beunruhigend merkwürdige Momente in sich tragen“. Mit seinem Erfolgsstück „Le soir des monstres“ (2009) tourte er weltweit. Mit „Les Limbes“ ist er nun erstmals beim internationalen figuren.theater.festival zu Gast.

Eine Koproduktion mit: Festival Mettre en scene, TJP Straßburg in Zusammenarbeit mit dem Maillon Théâtre Straßburg, La Breche pôle national des arts du cirque, Cherbourg, Le CREAC pôle national des arts du cirque Méditerrannée, La Faiencerie Théâtre, Creil, Le Quai, Angers, L’Espace Jéliote, Oloron-Ste-Marie, L’Espace Jean Vilar, Ifs, La Méridienne, Lunéville, L’Estran, Guidel | unterstützt durch: Ministere de la Culture et de la Communication, DGCA, DRAC Bretagne, Region Bretagne, Stadt Rennes

Zusätzliche Information:
Ermäßigung für Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Personen im Freiwilligen Sozialen / Ökologischen / Kulturellen Jahr (jeweils bis zum 30. Lebensjahr), Empfänger/innen der Grundsicherung und von ALG ll, Asylbewerber/innen und Schwerbehinderte (ab 50% GdB) und deren Begleitperson (bei Ausweis mit B-Vermerk) sowie für Inhaber/innen des Erlangen Passes.

Bitte halten Sie den Ermäßigungsnachweis am Einlass bereit und zeigen Sie diesen dem Einlasspersonal unaufgefordert vor.

Inhaber der Festivalkarte erhalten 20 % Ermäßigung. Pro Vorstellung kann die Festivalkarte nur einmal eingesetzt werden, sie ist nicht übertragbar und dem Einlasspersonal in den Theatern unaufgefordert vorzuzeigen.
Fotostrecke
Termine und Orte
keine Information vorhanden
Inserent: Reservix
Registriert: 29.01.2016, insgesamt hinzugefügt: 41468

Zuletzt aktualisiert am: 26.05.2017
zagluwka
advanced
Absenden